Auf der Sitzung am letzten Mittwoch wurde Thalke Iggena einstimmig als stellv. Landesvorsitzende nominiert. Thalke ist schon lange auf der Landesebene aktiv und vertritt momentan unter anderem die Juso-Hochschulgruppen im Landesvorstand der SPD Baden-Württemberg. Es ist erfreulich, dass sie ihr Engagement auf Landesebene fortsetzen will.

Thalke setzt mit Feminismus und Asylpolitik zwei wichtige und aktuelle Themen. In beiden Bereichen hat sie im Rahmen ihres Engagements bei den Jusos Freiburg und den Juso-HSGn viel Erfahrung gesammelt. Gerade beim Feminismus wird sie Akzente setzen können, da im Jahr der Landtagswahl wieder die Debatte aufkommen wird, wie wir als Jusos damit umgehen, dass erheblich mehr Männer als Frauen in der Fraktion vertreten sind und auch wieder mehr Männer als Frauen kandidieren.

Die Mitglieder der Jusos Freiburg sprachen sich außerdem einstimmig dafür aus, die Bewerbung von Maximilian Hess, Sprecher der Jusos Emmendingen, zu unterstützen. Maxi greift mit dem Themenfeld Außenpolitik einen Bereich auf, in dem auf Landesebene noch großen Diskussionsbedarf besteht. Gerade in den letzten Jahren hat sich gezeigt, dass wir neue Antworten auf die komplexen Fragestellungen in der Welt finden müssen.

Neuigkeiten


Facebook-Seite

Hier klicken

Termine

Aktionen

Daniel

Dorothea

Tim

Laura

Ludwig

Der gesamte
Vorstand